Afromania Festival Berlin - Afrobeats & Dancehall Festival
Tickets - Berlin, in Berlin

alle Termine dieses Events
Wann
Samstag, den
03. August 2019 13:00 Uhr
bis
Sonntag, den
04. August 2019 22:00 Uhr
Preise
von 45,90 EUR bis 49,90 EUR
Wo
in Berlin
noch Geheim
15366 Berlin
Info
Lieferung: no info
Afromania Festival Berlin - Afrobeats & Dancehall Festival
Afromania Festival Berlin - Afrobeats & Dancehall Festival
Mit AFROMANIA findet das erste Afrobeats & Dancehall Festival in Deutschland statt!

Bislang wurde in Deutschland kein größeres Festival mit dem konkreten Fokus Afro- Beats, Pop, Trap, House, Fusion sowie Soca und Dancehall mit bekannten und aufstrebenden Künstlern der internationalen Afroszene veranstaltet. Aus diesem Grunde haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das beste und größte Afrofestival Deutschlands auf die Beine zu stellen und damit unsere Leidenschaft zur afrikanischen Musik mit der Welt zu teilen.

Unser Ziel ist es zum einen, junge Talente aus der musikalischen Afroszene zu unterstützen und ihnen eine Chance und Möglichkeit zu geben, über Grenzen hinweg gehört zu werden. Wir möchten unser bereits bestehendes Netzwerk an Influencern und Afrobeats Künstlern nutzen und ausbauen, um die neusten und vielversprechendsten Talente aus Afrika, Europa und der Welt nach Deutschland zu bringen. Um zum anderen das professionelle Zusammenwirken von Musikern untereinander zu fördern, sollen berühmte Afrobeats Künstler für das Afromania-Festival geworben und begeistert werden.

Unser Festival richtet sich an Musikliebhaber und Fans der sog. „positiven African-Vibes“ und an solche, die ein allgemeines Interesse an der afrikanischen Fashion, Kunst und Kultur haben, sowie an alle, die von der vielfältigen, afrikanischen Küche kulinarisch verzaubert werden möchten.

Neben dem musikalischen Rahmenprogramm ist es außerdem vorgesehen, auf dem Festival eine Spendensammlung zu veranstalten. Geldspenden sollen an ausgesuchte, kleinere Projekte wie z.B. Maßnahmen zur Wasser- und Nahrungsbeschaffung und Bildungsförderung in Afrika, sowie andererseits an Projekte zur Förderung der Musikschaffenden selbst gehen können.
Was ist los in ...