Via Kanana
Tickets - Stuttgart, Theaterhaus - T3

alle Termine dieses Events
Wann
Samstag, den
13. Juli 2019
21:00 Uhr
Preise
von 19,00 EUR bis 39,00 EUR und Ermäßigungen
Wo
Theaterhaus - T3
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Info
Rollstuhlplätze sind nur über das Theaterhaus Stuttgart buchbar.

Ermäßigte Karten gibt es für bestimmte Veranstaltungen (siehe Programm) gegen Vorlage eines gültigen Ausweises für: Schüler, Studenten, Azubis, Menschen mit Behinderung und Arbeitslose.

Bitte beachten Sie, dass nicht für jede Veranstaltung Ermäßigungen möglich sind.

Im Theaterhaus ist kein Umtausch von Normalpreiskarten in ermäßigte Karten möglich!
Lieferung: no info
Via Kanana
Via Kanana
Mit den Füßen gegen die Korruption: Mit der Kraft des gesteppten, geklatschten, gelebten Rhythmus wehren sich diese Pantsula-Tänzer gegen Machtmissbrauch und Einschüchterung, klagen die fehlende Moral der Post-Apartheid-Ära in Südafrika an. Die Kompanie Via Katlehong ist einst aus einem Stadtteilprojekt für Jugendliche entstanden, sie wurde mit dem rasanten, füßestampfenden Rebellentanz Pantsula und den Gumboot-, also Gummistiefel-Tänzen der Minenarbeiter zu einer der bekanntesten Tanzformationen des afrikanischen Kontinents. Ihr neues Stück schuf Gregory Maqoma, ein bei den modernen Belgiern und Akram Khan geschulter, preisgekrönter Südafrikaner. Der Titel Via Kanana spielt auf Kanaan an, das Gelobte Land der Bibel, und meint hier ein Land, das versprochen, aber nie übergeben wurde. Zu traditionellen Gesängen oder einer flammenden Anti-Korruptionsrede klagen die Tänzer Machtmissbrauch und Betrug an, sie hämmern mit der unendlichen Energie ihrer Sohlen die Hoffnung in den Boden, dass die Jugend aus den Townships eine Änderung bewirken kann.

"Ihre Füße, Hände, Körper, Gesichter, Stimmen und Augen erzählen die Geschichte mit einer solchen Dringlichkeit, wie es Worte niemals könnten." - The Theatre Times, New York

"Die Energie, der Überschwang dieser Tanzform und ihre im höchsten Maße begabten Interpreten waren elektrisierend." - Dancetabs, London

"Aber es ist die dämonische Geschwindigkeit des Spiels der Beine und Füße bei diesem Pantsula-Tanz, die das Ganze in einem höllischen Rhythmus mit sich reißt." - dansercanalhistorique.fr, Frankreich

"Maqoma spürt eine Dringlichkeit in der Luft, die er in genau diesen unablässigen Pantsula-Attacken einfängt." - The Guardian, London

Choreographie: Gregory Maqoma
Premiere: 6. November 2017, Lyon
Dauer: ca. 60 Minuten ohne Pause
Anfahrt / Map
Was ist los in ...